Starkes Wachstum macht Kapazitätserweiterung notwendig

JUMO baut neue Produktionsstätte im Industriepark West (D)

Auf dem noch nicht erschlossenen JUMO-Gelände im Industriepark West bei Rodges (Deutschland) wird ein hochmoderner Standort für zwei Produktionshallen entstehen. Der geplante Neubau ist ein klares Bekenntnis zum Standort Fulda und zum weiteren Wachstum der Unternehmensgruppe in der Region.

Ende 2013 hat JUMO im Industriepark West bei Rodges ein 100.000 Quadratmeter großes Grundstück für eine neue Sensorfabrik erworben. Mit dem Kauf des Morgensternhauses und dem Ausscheiden der Juchheim Börner GmbH eröffneten sich jedoch in den Folgejahren ganz neue Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der bestehenden JUMO-Standorte. Das Neubauprojekt wurde daher verschoben.

Die Entwicklung der letzten Monate hat jedoch zu einer Neubewertung der Situation geführt, wie JUMO-Geschäftsführer und Gesellschafter Bernhard Juchheim erklärt: "Die Bereiche Temperatursensoren und Druckmesstechnik wachsen bei JUMO überdurchschnittlich. Gleichzeitig sind wir hier mit einem starken Kostendruck konfrontiert, den wir durch weitere Verbesserungen der Produktionsprozesse ausgleichen müssen. Diese beiden Herausforderungen können an den bestehenden Standorten nicht mehr wettbewerbsfähig bewältigt werden. Auf dem Gelände im Industriepark West entsteht deshalb ein neuer, hochmoderner und zukunftssicherer Standort für die Produktion und die dazugehörige Logistik unserer Temperatursensoren und Druckmesstechnik.

Für den geschäftsführenden Gesellschafter Michael Juchheim ist dies der einzig logische Schritt: "Der neue Produktionsstandort bietet die Möglichkeit einer räumlich flexiblen Planung und die Chance, unseren gesamten Produktionsprozess weiter zu optimieren. Wir wollen gemeinsam mit unseren Mitarbeitern am Standort Fulda weiter wachsen und das Gelände im Industriepark West bietet ausreichend Platz für die Entwicklung des Unternehmens in den kommenden Jahren. Damit können wir in Zukunft noch besser und schneller auf die Anforderungen des Marktes reagieren."

Die Entscheidung für einen zusätzlichen Produktionsstandort ist auch der erste Schritt im neuen Planungsprozess. "Wir beginnen jetzt mit der detaillierten Planung, die auch einen konkreten Zeit- und Kostenrahmen umfasst", ergänzt JUMO-Direktor Dimitrios Charisiadis.

Haben Sie noch Fragen?


Pressesprecher

Michael Brosig +49 661 6003 9293 Michael.Brosig@JUMO.net +49 661 6003 9293